Frau geht spazieren

Wann sollen wir unseren Fotografen buchen?

Eindrücke von meinem Messestand in der ESKARA Essenbach

Ich werde öfters gefragt, wann ein Brautpaar am besten seinen Fotografen für die Hochzeit buchen sollte. Oder es kommen Anfragen, bei denen der Hochzeitstermin noch in vermeintlich ferner Zukunft liegt und die Anfrage entsprechend unverbindlich ist. Oder das Paar hat sich ein Datum ausgesucht, was eventuell viele Paare ins Auge gefasst haben - Schnapszahl-Daten, die vielleicht auch noch auf einen Samstag fallen - SEHR BELIEBT bei Brautpaaren, kann ich euch sagen!

Diese Erfahrung habe ich jetzt erst wieder an den Messetagen in der ESKARA Essenbach gemacht. WOW, ich habe sogar schon Anfragen für den Herbst 2020. Bis dahin sind es noch über 18 Monate! Und trotzdem überschneiden sich leider schon die Termine und ich muss schweren Herzens dem ein oder anderen Paar absagen. In dem Fall gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Ich rate euch aus diesem Grund: Wenn ihr euren Termin fix und einen bestimmten Fotografen ins Auge gefasst habt, wartet nicht so lange mit einer Anfrage bei mir (oder einem meiner netten Kollegen)! Auch Fotografen können sich nicht zerteilen und je früher ihr anfragt, desto größer stehen die Chancen für eine erfolgreiche Buchung.

Ach und apropos Messe... wenn wir schon dabei sind, erzähle ich euch gleich von meinem wunderschönen Messestand in der ESKARA in Essenbach. Die Hochzeitsmesse Zauberfest findet jedes Jahr Ende Januar in der ESKARA Essenbach statt. Ich war das erste Mal dabei. Was soll ich sagen: Ich fand es TOLL!

Von den Kollegen, die neben mir ausgestellt haben, wurde ich gleich herzlich aufgenommen, der Veranstalter Rudi Haimerl hat alles bis ins letzte Detail super organisiert (jedenfalls habe ich es als Aussteller so empfunden) und für die Aussteller sogar ein kleines Messe-Rahmenprogramm bereit gehalten. Ich konnte mich auch super mit anderen Fotografen austauschen - kein Ellenbogendenken sondern gegenseitige Achtung und Unterstützung. MEGA!

Ganz besonders habe ich mich über das riesige Interesse an meinen Fotos und das positive Feedback gefreut. Mit vielen Heiratswilligen konnte ich mich einfach locker und ungezwungen unterhalten, Kontakte knüpfen und Kennenlern-Termine vereinbaren. Es haben mich auch viele Paare besucht, die mich bereits gebucht haben. Es ist so schön, bekannte und freundliche Gesichter zu sehen. Mir wurde sogar eine Hochzeitseinladung überreicht (das finde ich immer so rührend, wenn ich nicht nur als Dienstleister sondern auch gewissermaßen als Gast betrachtet werde *meinHerzschmilzt*).

Auch wenn ich mich wiederhole, ich muss es einfach nochmal sagen: Als Fotograf auf so einer Messe auszustellen hat mir SO. VIEL. SPAß. gemacht!!! Und wenn mir jemand vor ein paar Jahren erzählt hätte, dass ich sowas mal mache, hätte ich ihn wahrscheinlich schallend ausgelacht. Ich will damit sagen: Leute, geht los und verwirklicht eure Träume. Es ist niemals zu spät und es ist wunderbar, an solchen Projekten zu wachsen und dabei noch viele wundervolle und liebe Menschen kennenzulernen.

 

DANKE an alle, die das möglich gemacht haben. Dazu gehört natürlich meine Messe-Team, was mir beim Bau, Aufbau und Abbau geholfen hat: Mein Mann Reinhold mit meiner Lieblings-Schwiegermutter Resi, meine Tochter Louisa (obwohl sie ganz schlimm hungrig war), Barbara und natürlich Josef, der mir die Holzbalken zugeschnitten und geliefert hat!

Ein EXTRA Danke gebührt nochmals meinen Mann, der in Eiseskälte mit einer Engelsgeduld den Stand mit mir probeweise in der Garage aufgebaut und alle meine crazy Ideen und Wünsche umgesetzt hat. Und auch sonst unterstützt er mich, wo immer er kann. DANKE mein Schatz, ich liebe dich. Ja das muss auch mal gesagt werden.

Also ihr Lieben, vielleicht sehen wir uns auf der Hochzeitsmesse Zauberfest im Januar 2020. Wer allerdings einen Fotografen/eine Fotografin für 2020 sucht, sollte definitiv NICHT bis dahin warten.

 

Ich drücke euch alle!

Denise

Zurück